Weihnachten in Frankreich und Deutschland

weihnachtskranzDemain c’est la fête des cadeaux en Allemagne. Oui, tandis que les enfants français devront patienter jusuq’au 25 décembre, les petits allemands seront comblés le 24 au soir. A part cela, il existent encore d’autres différences entre la fête de Noël en France et en Allemagne. Par exemple: On ne mange pas d’huîtres lors du réveillon et le sapin de Noël n’est posé et décoré que le 24. En dehors de cela, la fête de Noël dure un jour de plus en Allemagne ce qui fait que personne ne travaille le 26. :-)

Es weihnachtet: draußen ist’s – endlich richtig knackig – kalt, ich bin in Urlaub – bei meiner Familie -, das Kaminfeuer heizt – kuschelig – und ich nehme mir mal wieder anständig Zeit zum Bloggen! (Den Artikel zum Lyoner Lichterfest am 8. Dezember liefere ich nach, versprochen!!! Ist geschehen, bitte den Artikel unten dran lesen).

Wir Deutschen haben in Punkto Weihnachten und Vorweihnachtszeit ausgesprochen mehr Glück als unsere linksrheinischen Nachbarn: Der Tannenbaum wird in Frankreich Anfang Dezember in den Wohnungen geschmückt und aufgestellt, sodass die holde Nadelpracht pünktlich zum Fest bestimmt zum größten Teil schon abgefallen ist. Die ersehnten Geschenke werden erst am 25. Dezember ausgepackt, am 26. wird wieder regulär gearbeitet und es gibt in den meisten Teilen Frankreichs noch nicht einmal ein Nikolausfest!

Für mich war dies in diesem Jahr Grund genug, wenigstens bei meinen französischen Freunden das fehlende Nikolausbewusstsein zu schaffen. So hielten meine deutsch-französische Kollegin und ich alle dazu an, ein kleines Geschenk für den traditionellen Krabbelsack (oder fürs Wichteln) zu besorgen, kauften jede Menge Schokoladen-Nikoläuse (die in Frankreich fälschlicherweise ;-) Père Noël, also Weihnachtsmann, genannt werden, und verkleideten uns als Nikolaus und Knecht Ruprecht.

Insgesamt ließen sich unsere Franzosen sehr gut auf diese neue Erfahrung ein. Nur die Linzer Torte fand keinen reißenden Absatz. Aber nächstes Jahr versuchen wir das einfach wieder!

Ich wünsche schöne Festtage!

Updates:
Inzwischen, seit 2010, lebe ich in Straßburg, wo es einen schönen, traditionellen und berühmten Weihnachtsmarkt gibt.

Aber es gibt auch andere schöne elsässische Weihnachtsmärkte, die viel zu bieten haben, zum Beispiel der Markt in Wissembourg, auf dem jedes Jahr das Christkindel und Hans Trapp auftauchen.

ist seit ihrer Kindheit an Medien interessiert: Zunächst gestaltet sie die Mini-Zeitung, die sie unter ihren Klassenkameraden verbreitet. Auch mit kleinen, privaten Radiosendungen hält sie ihre Nachbarn und Freunde bei Laune.

Im Jahr 2000 macht sie ein Praktikum bei der Badischen Zeitung und tastet sich an den Beruf des Journalisten heran.

Nachdem sie das Internet als neues Medium für sich entdeckt, startet sie 2006 diesen Blog, um über ihr Leben als Deutsche in Frankreich zu erzählen.

Kurz darauf (2007) launcht sie ihre professionellen Blogs zum internationalen Online-Recruiting (www.online-recruiting.net) und 2011 Social Media Recruiting (www.socialmedia-recruiting.com).

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × = 18

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>